Fotos/News

Nach oben ] Essenversorgung ] Schüler ] Schule ] Schulgeschichte ] Lehrerkollegium ] Produktives Lernen ] 10 BR ] Schulsozialarbeit ] Eltern ] Förderverein ] Kontakt ] Impressum ]
 

Home Nach oben



21
.04. - 26.04.2024: Abschlussfahrt der Klassen 10a und 10b nach Italien (Gardasee)

Die beiden 10. Klassen verbringen ihre Abschlussfahrt in Italien am Gardasee. In einer Nachtfahrt ging es am Sonntag Abend Richtung Süden. Aufregende und unterhaltsame Tage liegen vor den Schülern. So ist ein Abstecher nach Bozen geplant. Außerdem stehen Ausflüge nach Verona und Venedig auf dem Programm.


- 21.04. - Abfahrt von der Schule

 

 

 

- Nachtfahrt

- 22.04. - Schnee in den Alpen

- Zwischenhalt in Bozen

 

- Abendessen im Hotel am Gardasee

 

 

 

 

 

 

23.04. - Ausflug nach Verona

- Bei Romeo und Julia

- Der berühmteste Balkon der Welt

- Julia zum Anfassen

 

 

 

- Die Arena von Verona

- Landestypische Souvenirs
Fotos: M. Drewes

 

18.03. - 22.03.2024: Klassenfahrt der Klassen 6a und 6b nach Greifswald

Die Klassen 6a und 6b verbrachten eine Woche im Majuwi in Greifswald/ Wieck mit ihren Klassenleitern Herrn Stefanicki und Frau Pust. Außerdem begleiteten Frau Garling, Frau Benzin und Frau Gehrke die Klassen. Es standen viele Aktivitäten zur Auswahl: Am Montag gab es einen Stadtspaziergang mit anschließendem Bowling in Greifswald. Am Dienstag führte die Reise nach Peenemünde zur Phänomenta. Am Mittwoch war ein Ausflug nach Stralsund zum Ozeaneum eingeplant. Der Donnerstag hielt eine Stadtrallye mit anschließendem Besuch des Pommerschen Landesmuseum bereit. Am Freitag ging es dann wieder zurück zur Schule und nach Hause. Es war eine schöne Woche mit tollen Erlebnissen.


Fotos: V. Pust

 

- Am Majuwi in Wieck

 

- Phänomenta Peenemünde

- Am U-Boot                                       

 

- Am Donnerstag morgen in Wieck

 


11
.03.2024: Projekttag der 10. Klassen im Darwineum Rostock

Am 11. März 2024 sind die Schüler*innen der Klassen 10a und 10b gemeinsam mit Frau Drewes und Frau Piasta nach Rostock in das Darwineum gefahren. Um 8 Uhr ging es mit dem Bus von der Schule los. In Rostock angekommen, ging es sofort zum Rostocker Zoo. Um ca. 9.30 Uhr hatten alle Schüler*innen den Zoo betreten und sind vom Eingang aus gleich zum Darwineum gegangen. In Begleitung von Frau Drewes und Frau Piasta sind sie um 10.00 Uhr dort hineingegangen. Bis 11.30 Uhr mussten die Schüler Aufgaben zu verschiedenen Themen erledigen. Unter anderem konnten sie die Affen im Darwineum beobachten. Nach dem Aufenthalt war für die Schüler ab 12 Uhr Freizeit angesagt. Es ging mit dem Bus zum Hafen. Von dort aus konnten sich alle frei bewegen. Um 15 Uhr war wieder Treffpunkt am Bus und es ging zurück nach Hause. Um 16.30 Uhr war der Bus wieder an der Pestalozzi-Schule und die Schüler durften von dort den Heimweg antreten. Es war für jeden ein sehr toller Ausflug. (Bericht von Macy Wenzel, Klasse 10a)


- Abfahrt um 8 Uhr am Neuen Weg

- Am Darwineum

- Frau Piasta gibt die Arbeitsaufträge.

- Beide Klassen vor dem Darwineum

- Beobachtungsaufgaben

 

 

 

- In Rostocks Stadtzentrum

- Frühlingsbepflanzung

- Treffpunkt zur Rückfahrt
Fotos: M. Drewes





 

- Ein gelungener Ausflug

 

02.02.2024: Letzter Schultag vor den Winterferien

Die Halbjahreszeugnisse gab es aufgrund der Arbeitskampfmaßnahmen des ÖPNV bereits am Donnerstag. Viele Klassen führten an dem Freitag vor den Ferien Projekte durch. So wurde in vielen Klassenräumen gefrühstückt, gespielt oder in der Beermann-Arena Sportspiele durchgeführt. Wir wünschen nun allen Schüler*innen schöne Winterferien und den Lehrer*innen erholsame Ferien- oder Urlaubstage!


- In den beiden 10. Klassen wurde zunächst gefrühstückt.

 

 

- Anschließend wurde gespielt.

 

 

 

Fotos: M. Drewes

 

30.01. - 01.02.2024: Schulmeisterschaft Handball

In der Beermann-Arena fand kurz vor den Winterferien unsere Schulmeisterschaft im Handball statt, welche schon eine langjährige Tradition hat. Organisiert hat das Turnier unser Sportlehrer Herr Stefanicki. Vielen Dank für die großartige Organisation und Durchführung. Ein besonderer Dank gilt dem Schüler Vicky P. aus der Klasse 10a, der an allen drei Turniertagen als Kampf- und Schiedsrichter aushalf.

01.02.: Klassen 9 und 10

Ergebnisse:

Platzierung Jungen Mädchen
1. Platz Klasse 10a Klasse 10b
2. Platz Klasse 9a Klasse 9a
3. Platz Klasse 10b Klasse 9b
4. Platz Klasse 9b Klasse 10a
5. Platz Klasse 10BR  
 
- Beste*r Spieler*in Jean-Philippe - Kl. 10b Tessa - Kl. 9b
- Beste*r Torhüter*in Paul - Kl. 9b Coleen- Kl. 10a
- Beste*r Torschütze/in Vicky - Kl. 10a Elen - Kl. 10b (16 Tore)


- Die Mädchen der Klassen 10 a und 10b

- Klasse 9b

- Klasse 10b

- Klasse 10a

- Klasse 10 BR

- Es wurde gewartet oder die Mannschaften angefeuert.

 

- Gute Stimmung auf der Tribüne

- Klasse 10

 

 

 

- Siegerehrung

- Klasse 10a

- Klasse 9b

- Klasse 9a

- Klasse 10b (Sieger)

- Klasse 9b

- Klasse 10b

- Klasse 9a

- Bester Torhüter

- Beste Torhüterin

- Beste Torschützin

- Bester Torschütze

 

- Bester Spieler

- Beste Süielerin

- Die Mannschaften der 10. Klassen                                                             Fotos: M. Drewes


31.01.: Klassen 7 und 8

Ergebnisse:

Platzierung Jungen Mädchen
1. Platz Klasse 8b Klasse 7b
2. Platz Klasse 8a Klasse 8b
3. Platz Klasse 7b Klasse 8a
4. Platz Klasse 7a Klasse 7a
 
- Beste*r Spieler*in Anton - Kl. 8a Abby - Kl. 8b
- Beste*r Torhüter*in Ben - Kl. 7b Frieda - Kl. 7a
- Beste*r Torschütze/in Maurice - Kl. 8b Zoe - Kl. 7b
 


- Antreten zu Beginn des Turniers


 

- Die Zuschauer feuerten ihre Mannschaften an.

- Einzelne Spiele

 

- Jungen der Klasse 8b

- Mädchen der Klasse 8b

- Klasse 7a

- Klasse 7a

- Klasse 8a

 

- Klasse 8b

 

- Klasse 7b (Turniersieger der Mädchen) und beste Torschützin

- Klasse 7a

 

- Klasse 7b

 

- Klasse 8a

- Beste Torhüterin

- Bester Torhüter

- Bester Torschütze

- Bester Spieler

- Beste Spielerin

- Klasse 8b

- So sehen Sieger aus.                                         Fotos: K. Hüfner/ M. Quaritsch

 

30.01.: Klassen 5 und 6

Ergebnisse:

Platzierung Jungen Mädchen
1. Platz Klasse 5a Klasse 6b
2. Platz Klasse 6a Klasse 6a
3. Platz Klasse 5b / 6b Klasse 5b
4. Platz   Klasse 5a
 
- Beste*r Spieler*in Ole - Kl. 5b Aylin - Kl. 6a
- Beste*r Torhüter*in Janosch - Kl. 6a Saskia - Kl. 5b
- Beste*r Torschütze/in Louis - Kl. 5a Vivien - Kl. 6b


- Antreten zum Turnier

 

 

 

 

- Herr Stefanicki

- Vicky als Kampfrichter

- Impressionen vom Spielfeld

 

 

 

 

 

 

- Zwischendurch eine Stärkung

 

 

 

- Die Mannschaften werden angefeuert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- Siegerehrung

- Klasse 6b

- Klasse 5b

- Klasse 6a

- Klasse 5a

- Klasse 5a

- Klasse 5b

- Klasse 6a

- Klasse 6b

- Beste Torhüterin

- Bester Torhüter

- Bester Torschütze

- Beste Torschützin

- Beste Spielerin

- Bester Spieler

- Klasse 6a                                                                  Fotos: V. Pust


 

18.01.2024: Tag der offenen Tür

Am 18. Januar 2024 öffnete die Pestalozzi-Schule von 14.00 - 17.00 Uhr für alle Interessierten wieder ihre Türen! Es konnte in Ruhe die Schule besichtigt werden. Die Kolleginnen und Kollegen stellten ihre Fächer und die Unterrichtsräume vor.
Es gab Informationen zur Schulform und zahlreiche Mitmach-Angebote luden zum Malen, Spielen und Entdecken ein. Der Höhepunkt war ein Quiz, bei dem in den einzelnen Räumen Buchstaben gesammelt werden mussten. Diese ergaben in der richtigen Reihenfolge ein Lösungswort. Als Belohnung gab es kleine Preise.
Zu Fragen der Schulorganisation in unserer Schule und über die Fortschritte zum neuen Schulgebäude stand die Schulleitung für Fragen zur Verfügung. Für Neugierige gab ein Kurzfilm zum Schulbau erste Einblicke. Dieser ist nun auch unter "Baufortschritt" zu sehen.
Unsere Schüler*innen der 10. Klassen luden zu Kaffee, Kakao und Kuchen in ein Klassenraum-Cafè ein. Viele Eltern und Kinder nutzten die Gelegenheit, sich umzuschauen. Auch ehemalige Schüler waren gern gesehen.
Vielen Dank an alle, die sich mit ihren Ideen eingebracht haben.


 


- Winterlich, aber sonnig - unser Schulgebäude

 


- Begrüßung im Eingangsbereich

- Im Kunstraum

- Frau Wübben (Musik) und Frau Naumowicz (Sonderschulpädagogin/ BR 10)

- Bei Frau Wübben im Musik-Raum

- Hier wird Spanisch gesprochen.

- Erste Worte auf Spanisch

- Werken und Informatik

- Ein Kurzfilm über den Schul-Neubau

- Der Computerraum

- Wandzeitungen aus dem Russischunterricht zur Jaroslawl

- Informationen zu den Partnerschulen und der Europa-Arbeit

- Welche Steine sind das wohl?

 

- Verschiedene Puzzles

 

- Das große Europapuzzle geschafft!

- Hier durfte gemalt werden.

 

- Auch das Europapuzzle geschafft!

- Im Englischraum (Wandzeitungen zum Thema "London")

- Viel Anschauungsmaterial

- Ehemalige Schüler zu Besuch im Englischraum

- Die eigene Wandzeitung erkannt.

- Die Schüler*innen der 10. Klassen sorgten für das leibliche Wohl.

 

- Noch mehr ehemalige Schüler im Cafè

- Frau Kavelmann (Schulsozialarbeiterin)

- Der Fachbereich Mathematik stellte sich vor.

- Der Fachbereich Deutsch

- Hier wurden Rätsel gelöst.




04.01.2024
:
Grußwort zum neuen Jahr

Wir Lehrerinnen und Lehrer wünschen allen Kindern, Eltern und Unterstützern unserer Schule ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr. Mit großer Zuversicht und Freude schauen wir auf die Ereignisse, welche wir im Jahr 2024 erwarten, z.B.:

·         Am 18. Januar 2024 öffnen wir erneut unsere Türen für Sie und möchten Sie herzlich zum „Tag der offenen Tür“ einladen. Zahlreiche Mitmachangebote und Einblicke ins Schulleben warten auf Sie. 

·         Die 10. Klassen bereiten sich auf ihre Abschlussprüfungen vor und starten in einen neuen, wichtigen Lebensabschnitt. Aber so viel sei verraten: Sie werden sich mit nachhaltigem Eindruck aus der Pestalozzi-Schule verabschieden.

·         Mit Hilfe zahlreicher Projekte wollen wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unser gutes Miteinander weiterhin zu stärken.

·         Der Schulneu/-aus/-umbau schreitet voran und jeden Tag können wir die Fortschritte beobachten. Wir hoffen, im neuen Schuljahr dort starten zu können.

Wir und sicherlich auch ihr bzw. Sie haben neue Vorsätze, Erwartungen und Hoffnungen für das Jahr 2024. In diesem Sinne wünschen wir euch bzw. Ihnen Energie, Motivation und auch Freude, um all das zu tun, was in diesem Jahr ansteht.

 


20
.12.2023: Weihnachtsprojekte in den Klassen

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien führten viele Klassen einen Weihnachts-Projekttag durch. In der Grundschule wurde gemalt und gebastelt. Die 2. Klasse ging in die Bibliothek.
An der Regionalen Schule wurde gefrühstückt, gewichtelt und gespielt.


- Klasse 2 war in der Bibliothek

- Dort gab es viel zu entdecken und zu lesen.

- So viele Bücher

 

- Es wurde gebastelt und gemalt.

 

- Am schönsten war es in der Kuschelecke          Fotos: S. Scholz (7)

- Einen echten Nikolaus für die 1. Klasse.

- Treppensingen der Grundschulklassen

 

Fotos: C. Darmann (4)

- In den 10. Klassen wurde gefrühstückt

- Wichtelgeschenke

- Hier wird gespielt.

Fotos: M. Drewes (5)

- Die 10. Klassen

 

07.12.2023: Waffelbasar der 10. Klassen

Heute verwöhnten uns die Zehntklässler mit leckeren Waffeln.


- Vorbereitung

- Die fleißigen Waffelbäckerinnen

 

 

- Preisschilder wurden gestaltet.

- Im Vorraum der Schule wurde verkauft.                Fotos: M. Drewes


23.11.2023
:
Projekttag "Berufsorientierung" der 9. Klassen

Am 23. November 2023 fand der Projekttag „Berufsorientierung“ für die neunten Klassen statt. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, mit Vertreterinnen und Vertretern ganz unterschiedlicher Professionen ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen.   

- Der Unternehmer Frank Pelzer berichtete über seinen Werdegang als Mitbegründer eines weltweit marktführenden Nanotech-Unternehmens und den damit einhergehenden Höhen und Tiefen des Unternehmertums.
- Herr Niehusen, Berufsberater der Agentur für Arbeit, stellte den Schülerinnen und Schülern die Beratungsangebote seitens der Agentur vor.
- Die IHK-Ausbildungsbotschafterin Malena Spychalski, Auszubildende bei e.dialog Netz GmbH, berichtete über ihre Ausbildung sowie ihren ganz persönlichen Weg von der Schule ins Berufsleben.
- Frau Astrid Naussed stellte die Ausbildungswege der Rechtspflege, des Justizvollzugs und der Justizvollzugsangestellten vor.
- Herr Riesebeck, Geschäftsführer einer der sechs größten Volvo-Vertragshändler für Baumaschinen in Deutschland, stellte die Ausbildungsmöglichkeiten in seinem Unternehmen vor und die Anforderungen, die Unternehmen an ihre
  Auszubildenden stellen.

Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, indem sie Kontakte mit den hiesigen Vertretern knüpften und ihr persönliches Stärken-Schwächen-Profil mit den Anforderungen einer zukünftigen Berufsausbildung abglichen. So rückt der anvisierte Ausbildungswunsch näher. (Text: M. Brüchner)

 

04.10.2023: Kuchenbasar der 10. Klassen

Um Geld für ihr Abschlussfest zu sammeln, führten die beiden 10. Klassen einen Kuchenbasar durch. Es konnten leckere Kuchen und auch Muffins erworben werden.


- Es gab Kuchen und Muffins zu kaufen.

 

- Hier die Klasse 10b.

Fotos: M. Drewes


 

19.09.2023: Job fit - Die Ausbildungsmesse der Hansestadt Demmin

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 - 10, PL 2 und 10 BR besuchten die Job Fit und konnten sich über Ausbildungsberufe informieren. Viele Einrichtungen und Betriebe der Stadt und Umgebung informierten über die benötigten Schulabschlüsse, Ausbildungsmöglichkeiten, Berufschulen und Arbeitsplätze. Alle 42 Ausbildungsbetriebe gaben bereitwillig Auskunft und erklärten sehr detailliert.


 


Im Nordkurier/ Demminer Zeitung ist
ein interessanter Artikel über die
Ausbildungsmesse.

- Das DRK stellte Pflegeberufe und die Ausbildung zum Notfallsanitäter vor.

- Der Stand der Landespolizei war dicht umringt.

- Das Kreiskrankenhaus

 

 

 

 

 

- Am Stand der Firma Duwe

- Pflegeberufe waren sehr gefragt.

- EcoNautic aus Dargun

 

14.09.2023: Fahrt der 10. Klassen zur MeLa

Am 14.09.2023 fuhren die Schüler*innen der 10. Klassen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Drewes und der Schulleiterin Frau Brüchner zur MeLa, einer Landwirtschaftsmesse in Mühlengeez. Das Ziel der Fahrt war, das Interesse für die Landwirtschaft und für landwirtschaftliche, landtechnische und gartenbauliche Berufe zu wecken. 
Um 7.40 Uhr ging es mit dem Bus von der Schule los. Jedoch kamen wir durch einen Stau leider erst um 9.45 Uhr in Mühlengeez an. Als wir endlich da waren, haben Frau Drewes und Frau Brüchner uns belehrt und uns dann die Flyer ausgeteilt. Bei den Flyern war auch eine Stempelkarte dabei, mit der wir zu den verschiedenen Betrieben gegangen sind. An den Ständen unterhielten wir uns mit den Ausstellern, um im Anschluss einen Stempel zu bekommen. Als wir damit fertig waren, haben wir die Stempelkarten im Messebüro abgegeben und dafür einen Preis erhalten. Nun hatten wir Freizeit und konnten uns auf dem Gelände frei bewegen und alles angucken. Es gab ein vielfältiges Programm den ganzen Tag über. Um 10.00 bis 10.40 Uhr war die Eröffnung der 32. MeLa im Vorführring. Zur gleichen Zeit, von 10.30 - 11.30 Uhr, war die Kinder-MeLa in der Vorführhalle. Anschließend haben sich einige von uns die Landeselitestutenschau angesehen. Um 13.00 Uhr begann der Landeswettbewerb der Landschafe. Nebenbei konnte man sich immer reichlich etwas zu essen und zu trinken holen. Viele interessierten sich auch für die ausgestellten Maschinen, Traktoren und historischen landwirtschaftlichen Fahrzeuge. Die Lehrer nutzten die Gelegenheit, um Kontakte zu Betrieben  aus der Umgebung zu knüpfen.
Um 14.00 Uhr ging es dann für uns mit dem Bus wieder nach Hause und um ca. 15.30 Uhr waren wir wieder an der Schule in Demmin. Es war ein erfolgreicher und interessanter Tag für uns alle und es gab viel zu sehen und zu entdecken.

(Dieser Bericht entstand unter großer Zuarbeit von Macy und Leonie aus der Klasse 10. Vielen Dank dafür!)


- Ankunft auf der MeLa







 

- So ist man immer schnell zu finden.

- Am Stand der Möwe Teigwaren

- Im Gespräch mit Herrn Riesebeck von der Riesebeck Baumaschinen GmbH

- Mit dem Seniorchef Kurt Riesebeck





 

- Im Gespräch nit den Juniorchef Christoph Riesebeck

- Bei der Raiffeisen Technik Nord-Ost GmbH

- Ausstellung von landwirtschaftlichen Maschinen

 

 

- Technikbegeisterte kamen auf ihre Kosten..

 

- Es gab viele Aussteller.

- Bau- und Gartengeräte

- Sämereien und Pflanzen

- Artgerechte Haltung von Tieren

 

- Alles, was ein schöner Garten braucht.

- Nützliches ...

- ... und Dekoratives

- Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende.
Fotos: M. Drewes







 

- Wieder auf dem Weg nach Hause

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


28.08.2023
:

Liebe Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich begrüße Sie, liebe Eltern, und euch, liebe Schülerinnen und Schüler, herzlich im neuen Schuljahr 2023/2024 und
möchte mich als Schulleiterin vorstellen: Mein Name ist Melanie Brüchner.

Ich werde mit euch und Ihnen allen gemeinsam in das neue Schuljahr starten. Die ersten Monate werden vor allem davon
geprägt sein, Menschen und Strukturen der Pestalozzi-Schule kennenzulernen.

Dabei habe ich mich im Vorfeld sehr intensiv mit der Frage beschäftigt, mit welchen Vorstellungen ich an eine so große
Aufgabe wie die Leitung einer Schule herangehen soll. Wie gelingt es mir, meine eigenen Ideen mit dem, was über
Jahrzehnte gewachsen ist, zu verbinden? Die Beantwortung dieser Fragen ist ein Prozess und ich bin mir gar nicht so
sicher, ob und wenn ja, wann ich darauf meine Antworten habe. Aber sicher bin ich mir in den folgenden Punkten für
meine Arbeit als Schulleiterin:


 

 

Zusammenarbeit und Kommunikation

Besonders wichtig ist mir eine gute, vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und Eltern. Dabei sollte das Lern- und Arbeitsklima geprägt sein von gegenseitiger Wertschätzung, Hilfsbereitschaft, Transparenz und Respekt, ein Lern- und Arbeitsklima, in dem sich alle verwirklichen und wohlfühlen können.

Förderung und Unterstützung

Eine gute Schule fördert und unterstützt junge Menschen und bereitet sie auf ein selbstbestimmtes Leben in der Zukunft vor. Dazu gehören auch das Entdecken eigener Talente und das Wecken von Interessen als Vorbereitung auf die Berufswahl.

Werte und Gemeinschaft

Es muss ein ganz wichtiges Anliegen einer guten Schule sein, die Schülerinnen und Schüler zu wertebewussten, verantwortungsvollen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten auszubilden, zu Menschen, die die Fähigkeit haben, Probleme konstruktiv zu lösen und den Mut haben, sich bewusst mit der eigenen Person auseinanderzusetzen.

Innovation und Entwicklung

Die Frage nach „Was ist guter und zeitgemäßer Unterricht?" möchte ich zum Thema im Dialog mit den Kolleginnen und Kollegen machen. Gemeinsam gilt es dabei zu schauen, welche neuen und innovativen Lehr-Lern-Formate für unsere Schule und damit für unsere Schülerinnen und Schüler gewinnbringend sind.

Mit Freude stelle ich mich der neuen Herausforderung. Ich hoffe, dass Sie und ihr mir Vertrauen entgegenbringen, denn nur gemeinsam können wir eine gute Schule gestalten, erhalten und weiterentwickeln! Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit und auf die nächsten Gelegenheiten, bei denen ich mit Ihnen und mit euch ins Gespräch kommen kann.

Mit besten Grüßen

Dr. Melanie Brüchner